Friseure Celle – Adressen und Telefonnummern

Sie suchen Ihren Friseur in Celle?

Friseure Celle

 Ihre Friseure in Celle

sortiert

Friseure Celle von A-Z

Friseure Celle in den Stadtteilen

Friseure Celle nach Straßennamen

Ausflug in die Vergangenheit der Friseure

Einen kleinen Ausflug in die Vergangenheit eines bis heute verkannten Handwerkes. Im Mittelalter wurde dieser Beruf zu ersten Mal erwähnt und zwar unter der Bezeichnung Bader oder ( später ) Barbier. Damals ein reiner „Männerberuf“. Dieser wurde in den Badehäusern der Städte betrieben und umfasste neben der Rasur auch niedrige Heilkünste wie Aderlass oder das Schröpfen.

Im Laufe der Zeit entwickelten sich daraus dann verschiedene Berufszweige, wobei dem Barbier der schlechte Ruf des Bader immer angeheftet wurde. Dies hat bis heute leider immer noch einen Hauch von niederem Handwerk zur Folge, auch wenn durch verschiedene Namen wie Coiffeur oder Hair-Stylist eine Abgrenzung betrieben wird.

Friseur bei Wikipedia

Friseursalon HEUTE

Was leistet ein/e Friseur/in? Einmal Haare schneiden bitte, ein Satz der selbstverständlicher nicht seien könnte. Dann nehmen wir Platz, lassen uns die Haare schneiden, halten einen netten Plausch, gehen zur Kasse und denken uns, ganz schön teuer für ein bisschen Kopfkosmetik.

Dabei sollten wir uns aber einmal völlig bewusst machen was eben abgelaufen ist. Eine Person hat die Verantwortung dafür übernommen ob wir uns die nächsten 4 Wochen nur noch mit Schal oder Mütze in die Öffentlichkeit wagen können oder ob wir überall zu hören bekommen „man das sieht aber toll aus“. Wir haben es beim Friseur um eine/n Haar-Künstler/in zu tun. Die/der Friseur/in fragt uns wie wir die Frisur gerne hätten um dann so zu schneiden, dass es zu uns passt. Und jeder Fehler, jeder kleinste Schnitt daneben wird zur persönlichen Katastrophe. Nicht nur für uns, nein auch für den Akteur. Wollten Sie diesen Verantwortung für 6€ bis 8€ die Stunde übernehmen?

Wer nun allerdings denkt der Schnitt sei alles, irrt sich gewaltig, denn die Anforderungen in diesem Handwerk werden immer anspruchsvoller.

Denken sie einfach einmal an die Begriffe Farben, Style und Pflege. Wir werden ja über die Medien in Form von Werbung damit überschüttet. Jedes Pflegeprodukt, jedes Shampoo jedes Pflegemittel wird als Wunderwerk der Industrie angeboten. Wenn sie aber die Anweisung zur Anwendung durchlesen werden sie sehr schnell erkennen, dass niemand die Verantwortung übernimmt, wenn es dann daneben geht. Der Grund ist eigentlich sehr einfach. So wie es verschiedene Hauttypen gibt, gib es verschiedene Haartypen. Hier liegt eben einer der Unterschiede zwischen Einzelhandel und Friseur. Nur ihr/e Friseur/in ist in der Lage ihr Haar zu analysieren um ihnen die entsprechenden Farben und Pflegemittel zu zeigen und anzuwenden. Und dies mit Garantie.

Neben den oben beschriebenen Tätigkeiten des Friseurs gibt es natürlich noch andere Dinge zu tun. Nebenbei sind Friseure/innen auch für die Ordnung, Sauberkeit und Hygiene des Salons zuständig. Haare müssen beseitigt werden, Arbeitsgeräte (Schere, Bürste, Lockenwickler …) sollten immer auf ihrem angestammten Platz geräumt werden, Schüsseln mit Haarfärbemittel gereinigt werden, Tuben mit Produkten müssen verschlossen aufbewahrt werden und und und….

All dieses sieht der Kunde nicht auf den ersten Blick, erwartet es aber von seinem Salon.

Leistungen, die in den Preisen alle berücksichtigt werden müssen.

Wenn sie nun also Ihren Salon und darin Ihre/n Friseur/in gefunden haben, denken sie einmal an all die Leistungen die erbracht werden um ihnen einen angenehmen Besuch mit viel Entspannung zu ermöglichen. Am Ende zahlen sie mit kleinem Geld für etwas, was sie die nächsten 4-6 Wochen einfach gut aussehen lässt.